skip to content

Philosophie

"Behandle die Menschen so, als wären sie, was sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, was sie sein können."

Goethe

Wir sind der Meinung, dass bei Burnout oder Anzeichen von Burnout immer der ganze Mensch gesehen werden muss. Jeder Mensch lebt anders, fühlt anders, denkt anders. Gerade deswegen muss sich eine gute Burnoutherapie bzw. -beratung nach der Individualität jedes Betroffenen ausrichten. Sowohl im Gespräch, als auch bei allen Interventionen gilt:

Der Klient steht im Mittelpunkt

Es gilt, gemeinsam die jeweils spezifischen Lebensatmosphären sowie Ängste, Sorgen und Stressoren des Betroffenen behutsam zu erforschen, sowie seine Ressourcen und Stärken zu reaktivieren. Die Erfahrung zeigt, dass alles was Menschen brauchen, um wieder in ihre Mitte zu gelangen, in ihnen selbst bereits angelegt ist. Es braucht also keinen "Nürnberger Trichter", den die Berater ansetzen, sondern ein gut strukturiertes Wiedererinnern an das, was man vielleicht schon mal konnte. So können neue Wege beschritten werden und es kehrt ein Gefühl der inneren Stärke ein. Mit neuem Vertrauen zu sich selbst, in die eigenen Lebens- und Wachstumsprozesse entstehen Zuversicht und neue Lebensfreude, weil gangbare Wege aus den aktuellen Sackgassen und Verstrickungen gefunden worden sind. 

Burnout ist unserer Ansicht weder eine psychische Störung noch eine körperliche Krankheit im engeren Sinne, sondern ein sich vorläufig destruktiv auswirkendes Wechselwirkungsgeschehen zwischen Individuum einerseits und seinen äusseren Lebensumständen andererseits. 

Es gilt die stressauslösenden Muster zu erkennen und sie durch salutogenetische Muster zu ersetzen.

Wir richten uns dabei nach folgenden Grundfragen aus:

  • Was braucht Ihr Organismus?
  • Wonach ruft Ihre Seele?
  • Welche Veränderungen müssten wo und auf welche Art in welchem Tempo vollzogen werden?
  • Wie werden sich die Veränderungen in Ihren relevanten Umfeldern auswirken? Was gilt es zu berücksichtigen?
  • Welche persönliche Vision, welches persönliche Leitbild, welches Motto kann und soll Sie dabei unterstützen?

Was wir ablehnen sind:

  • Vorschnelle Medikalisierung
  • Patentrezepte
  • Einseitige Methoden-Ausrichtung 
  • Heilsbotschaften aller Art